Selbständige Steuerberater, berufliche Zusammenschlüsse oder Gesellschaften: Die Anzahl steigt

Nach wie vor ist der Beruf des Steuerberaters attraktiv. Dies begründet sich einerseits in einer steigenden Notwendigkeit von Beratung zu Steuerthemen. Andererseits bietet dieser gute Aufstiegschancen und Perspektiven, sowohl für Steuerberater in einem Angestelltenverhältnis, als auch für selbständige Lohn- und Finanzberater. Dies zeigt sich in den Zahlen zur Anzahl der Praxen von Steuerberatern für 2011. Dabei fallen jedoch deutliche Unterschiede zwischen Einzelpraxen und Zusammenschlüssen wie beziehungsweise Steuergesellschaften auf.

Der Anteil von Einzelpraxen überwiegt im Jahr 2011 deutlich

Über 70% der gesamten deutschen Steuerberater sind in einer Einzelpraxis tätig. Im Vergleich zu 2010 stieg die Anzahl um 1,7% an. Dabei sind die meisten Steuerberater ausschließlich selbständig tätig. Den kleinsten Anteil halten berufliche Zusammenschlüsse, während Steuergesellschaften eine deutliche Steigerung der Anzahl im Jahr 2011 verzeichnen konnten. 

Praxen-Steuerberater im Vergleich Tabelle

 

Quelle: Bundessteuerberaterkammer (2012). Jahresbericht 2011 [pdf] Berlin: n/a. Einzusehen bei: <http://www.bstbk.de/export/sites/standard/de/ressourcen/Dokumente/01_bstbk/berufsstatistik/Berufsstatistik_2011.pdf>

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s